Lernende Algorithmen: Anna Biselli erklärt „How To Analyze Everyone“

netzpolitik.org Arbeit Zuhause Skat SupermarktAm Beispiel von „Peter“ erklärt Anna Biselli auf netzpolitik.org, mit welchen statistischen Modellen und Wahrscheinlichkeiten Algorithmen anhand von Daten über die Vergangenheit Prognosen über die Zukunft ermitteln und sogar Kontext dazulernen können. Spannend daran ist daran neben den technischen Möglichkeiten für mich der Dual-Use-Aspekt. Damit meine ich im Gegensatz zu Anna Biselli nicht die Energiesparchancen einerseits und die Werbung andererseits. Für mich steht diesen vergleichsweise harmlosen Anwendungsformen zusätzlich die präventive Strafverfolgung gegenüber, die auch Biselli nicht entgangen ist:

Was man bei alledem nicht vergessen darf: Kein Erkennungsverfahren wird in der realen Welt 100%ig korrekte Ergebnisse liefern. Gut für uns? Nicht ganz, wenn ein Computer zufällig ausspuckt, dass ich morgen mit einer Bombe vor der NSA-Hauptzentrale in Fort Meade stehen werde…

Es lohnt sich also, dem Thema an den Fersen zu bleiben, um zu verstehen, wann kühle Berechnung an die Stelle von zufälliger Fügung tritt.

Foto: netzpolitik.org

Schreibe einen Kommentar


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.