Google-Vervollständigung als Co-Autor des Lebenslaufs

Man kennt es. Gedanklich sinnt man noch darüber nach, was man sagen möchte, da rät dein Gegenüber schon den Ausgang deines Satzes. Immerhin. Voll bei der Sache. Vielleicht ein bisschen vorschnell. Doch nicht immer ist die häufigste Formulierung auch die wahrscheinlichste – geschweige denn die sinnvollste. Diesen vom Google-Suchschlitz vervollständigten Lebenslauf sollte man vielleicht besser nochmal Korrektur lesen lassen…

Schreibe einen Kommentar


%d Bloggern gefällt das: